Foto: Daniel Breidt

Foto: Daniel Breidt

 

About

Galerie Stefan Vogdt entstand im Jahr 1977. Die Räume der Galerie befanden sich bis März 2019 in der Kurfürstenstraße 5 und erstreckten sich über 800 qm Ausstellungsfläche, in der unmittelbarer Nachbarschaft zum Kunstareal und der Akademie der Bildenden Künste in Mitten des Münchner Kunst- und Kulturquartiers. 

Nach über 40 Jahren folgte der Umzug in die Galeriestraße 2. Mit Hofgarten Arkaden und der Residenz auf der einen und dem wundervollen Odeonsplatz auf der anderen Seite liegt das neue Zuhause der Galerie, welche Stefan Vogdt nun mit seiner Tochter Felicitas Vogdt weiter führt, im Herzen der Stadt.

Nach Gründung der Galerie der Moderne 1977 standen im ersten Jahrzehnt die Objekte der angewandten Kunst im Mittelpunkt. Im Laufe der Jahre nahm Stefan Vogdt zunehmend die Architektur und ihre Widerspiegelung im Medium Fotografie in den Blick. Die Architekturfotografie entwickelte sich neben Design und Skulptur zu einem Schwerpunkt der Galerie, der sich in den folgenden Jahren der Fotografie als Medium an sich öffnete. Seit 2009 unterstützt Stefan Vogdt junge Münchner Nachwuchskünstler aus der Akademie der Bildenden Künste und arbeitet weiterhin mit international renommierten Künstlern, die fest zum Galerieprogramm gehören. 
Tochter Felicitas Vogdt setzt seit 2013 junge Akzente, welche die Galerie für die Zukunft ausrichten sollen. So gestalten wechselnde Ausstellungen von Malerei, Bildhauerei und Fotografie das vielseitige Programm der Galerie.